Geschichte und Entwicklung des Vereins

1999
  • Gründung des Vereins 21.07.1999
  • Initiierung der Wiedererrichtung der Waidmühle durch ABM der Stadt Blankenhain
  • Gründung eines Festkomitees aus interessierten Bürgern Neckerodas
  • Erstes Färber- und Handwerkerfest in Neckeroda danach jährliche Durchführung des Färber- und Handwerkerfestes jeweils am letzten Samstag im August
2000
  • Unterstützung der Ausstellung "Lust auf Farben" von Dorothea Fischer von Nov.1999 bis Jan. 2000
2001
  • von November 1999 bis November 2001 Durchführung des ersten ABM – Projektes
  • Präsentationen und Verkaufsstände innerhalb Thüringens und darüber hinaus, sowie Teilnahme an Messen in Deutschland und international
  • Vorträge im Rahmen von Bildungs- und Informationsveranstaltungen
  • Kontaktpflege zu Färbern und angrenzenden Gewerken in ganz Deutschland u.a. Zusammenarbeit mit Ministerien, Museen, Verbänden und Vereinen
2002
  • zweites ABM – Projekt von 2001 bis 2002
  • ab 2002 Beginn der Durchführung von Seminaren an Schulen und anderen Einrichtungen auf dem Gebiet der Umweltbildung
  • von 2002 bis 2005 Durchführung einer SAM mit 4 Beschäftigten
2003
  • Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes für das Gebäude der ehemaligen Schule in Neckeroda
2004
  • Genehmigung des LEADER – Projektes der Stadt Blankenhain - Sanierung des Gebäudes der Ortstraße 46 in Neckeroda zur Schaffung eines Färbezentrums
  • Vorbereitung und Durchführung einer Ausstellung zur Landesgartenschau Nordhausen 2004
  • Teilnahme an internationalem Farbfestival in Finnland
  • Durchführung eines ersten Färberforums am Vorabend des Färber- und Handwerkerfestes
  • Einweihung des Färbepflanzengartens
  • Ende 2004 Erarbeitung des Konzeptes für die Entwicklung des Färbezentrums durch den Verein
2005
  • August 2005 Beginn des ersten LOKAST – Projektes (Laufzeit 1 Jahr) – „Initiierung von Arbeitsmöglichkeiten für Frauen im ländlichen Raum durch die Schaffung eines Färbezentrums“
  • September 2005 Beginn des zweiten LOKAST – Projektes (Laufzeit 1 Jahr) – „Unterstützung der beruflichen Eingliederung von Frauen im ländlichen Raum durch Heranführung an Berufsbilder im Marketing- und Medienbereich“
2006
  • Dezember 2006 – Einweihung und Eröffnung des Färbezentrums
  • Durchführung eines Projektes mit Kindern – „Kinder und Garten“ / Heranführung an die Natur, Flora und Fauna – gefördert über Aktion Mensch 5000 x Zukunft
  • Dezember 2006 Einweihung und Eröffnung des Hofladens des Färbezentrums
2007
  • Januar 2007 Beginn eines weiteren LOKAST – Projektes „ Entwicklung des Färbezentrums zu einem Koordinationspunkt für die Vernetzung von Färberinnen und Färbern zur Sicherung beschäftigungswirksamer Initiativen“
  • Präsentation mit mehreren Veranstaltungen bei der BUGA Gera/Ronneburg
  • Pflege internationaler Kontakte seit 2002 – Österreich, Finnland, Italien (Frankreich, Rumänien), Polen, ab 2007 Jordanien, Portugal, Bolivien
2008
  • Gründung des „Netzwerkes Naturwaren“, zum gemeinsamen Berteiben des Ladens
  • Erstellung und Durchführung der Ausstellung „Farben werden hörbar- Töne werden sichtbar“
  • Schaffung der Möglichkeit zu einer wiederkehrenden Maßnahme im Bereich Färbepflanzengarten und Verein
2009
  • 10-jähriges Bestehen des Vereines
  • Durchführung von vielen Vorträgen und Seminaren im Färbe- und Seminarzentrum.
  • Austausch und Vernetzung mit anderen Landfrauen-Gruppen, zum Thema „Färben“ oder „Wollaufbereitung“.
2010
  • Umstellung der Ausstellung - Eigenschaften der Farben- u. a. Baumbachhaus Kranichfeld, Schloss (2010), Kirche Blankenhain (2011), Regionalmuseum Bad Lobenstein
  • Zusammenarbeit im Bereich Tourismus mit der Gaststätte „Zur Linde“ und der Stadt Blankenhain
  • Erstellung und mehrmalige Durchführung einer Modenschau ausgestattet durch das „Netzwerk Naturwaren“ mit großem Anklang.
  • Initiierung einer monatlichen Veranstaltung - eines Strickstübchens- über mehrere Jahre
  • als weitere monatliche Veranstaltung findet ein Kaffeenachmittag für die Bewohner des Ortes statt
2011
  • Farbgestaltung in der Kapelle des Schlosses mit großen pflanzengefärbten Seidenbahnen
  • Einrichtung des Spinnclubs mit Besuchern aus Nah und fern.
2012
  • Das Färbezentrum und der Laden werden von Busgruppen als touristischer Anziehungspunkt angenommen. Es kommen auch viele interessierte Einzelreisende.
  • seit vielen Jahren werden Schüler und Studenten bei der Durchführung der Seminararbeiten fachlich unterstützt. Hierbei hilft auch die über Jahre aufgebaute Fachbibliothek.
  • Beginn einer engeren Partnerschaft mit Polen
2013
  • Erarbeitung eines Konzeptes für das „Haus der Farben“
2014
  • 01.2014 Beginn der Rekonstruktion. Öffnung zum Fest und zum Tag des offenen Denkmals mit den Ausstellungen „Farben und Wirkung“ sowie „Bauerfassung“
2015
  • Durchführung von 2 BUFD-Maßnahmen zur Unterstützung des Vereins und Absicherung der Arbeiten im „Haus der Farben“
  • Mitmachausstellung „bunt“ mit syrischem Künstler zum Fest; Öffnung zum „Tag des offenen Denkmals“ und dem „Tag der Regionen“
2016
  • Weiterführung der Arbeiten im und am „Haus der Farben“. Bisher beschaffte und investierte Gelder in Höhe von ca. 40.000 EUR sowie freiwillige ehrenamtliche geleistete Stunden in Höhe von ca. 5000 h.
  • teilweise Rekonstruktion des Färbepflanzengartens
2017
  • eine weiter BUFD – Maßnahme für das “Haus der Farben“ Bisher eingesetzte Mittel mit Förderung und Sponsoren 893,11 €; ehrenamtliche geleistete Stunden 5700 h.
  • 08.2017 – 31.12.2019 Ausstellung „PflanzenFarbenErleben“ von Verein „Alte Nutzpflanzen“ e.V. im Haus der Farben und deren Betreuung
  • Pflege der Partnerschaft mit Polen – gemeinsame Veranstaltungen und Projekte, sowie der anderen langjähriger internationaler Beziehungen.
2018
  • Weiterführung unserer gesamten Arbeit für Dorf und Umfeld sowie darüber hinaus.
  • Ausstellung zu „Farbe und Wirkung“ im Juli im Rahmen einer dort stattfindenden Präsentation des Vereines ITU in Finnland; Vertiefung der Partnerschaft (Projekt R3)
  • „Haus der Farben“ Außenwand im Bereich der Fachbibliothek Fachwerk neu, Westseite Außenfassade Symmetrie hergestellt und neuen Eingang, Wand innen geputzt
2019
  • Seminarort für Lehrgang zur Denkmalpflege, neue Eingangstür eingebaut, Fachbibliothek im Innenbereich ausgebaut und am 30.04. eröffnet. Türen im Flur gehoben.
  • Gemeinsame Ausstellung Finnland/ Deutschland, ergänzt durch Arbeiten von polnischen Künstler von September bis Dezember in der Partnergemeinde Bystrzyca - Kolor-Farbe-Väri-
  • 20-jähriges Bestehen des Vereines
2020
  • Erweiterung der Ausstellungsmöglichkeiten durch die Vorrichtung der Flure im Haus der Farben (Dämmung, Verputz, farbliche Gestaltung)
  • 27.03. Eröffnung der Ausstellung - Kolor-Farbe-Väri- in Neckeroda, die bis zum 31.12.2020 hier gezeigt wird.